Startseite arrow Einsatzberichte arrow 2018 arrow Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Saturday, 22. September 2018
 
 
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Datum:            23.04.2018

Uhrzeit:           11.47 Uhr

Ort:                  BAB A33, AK Haaren -> Bielefeld

Stichwort:     Un2

eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20

weitere Kräfte:

Löschzug Haaren

Löschzug Wünnenberg

FF Borchen, LZ Etteln

Rettungsdienst


Beschreibung:

Schwerer Verkehrsunfall BAB 33 mit mehreren eingeklemmten Personen und einem verstorbenem Unfallopfer. Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen wurden die Löschzüge Haaren, Bad Wünnenberg und Fürstenberg und der Rettungsdienst am Montagmittag um 11.46 Uhr auf die BAB 33 in Fahrtrichtung Bielefeld alarmiert. Aufgrund der Lagemeldung alarmierte die Leitstelle zusätzlich den Löschzug Etteln der Feuerwehr Borchen.

 

BAB 33 Bad Wünnenberg: Zwischen dem Autobahnkreuz Bad Wünnenberg-Haaren und der Anschlussstelle Borchen-Etteln hatte sich der Unfall zwischen zwei Sattelzügen und einem Transporter vom Typ Sprinter ereignet.
 
Leider konnten Rettungsdienst und Feuerwehr einer Person nicht mehr helfen. Sie verstarb an der Unfallstelle.
Eine Person war in der Fahrerkabine verletzt eingeklemmt. Sie wurde mit hydraulischem Rettungsgerät durch die Feuerwehr befreit. Auch eine dritte Person wurde verletzt. Die Verletzten wurden notärztlich versorgt und in Krankenhäuser transportiert.
 
Vor Ort waren neben 20 Einsatzkräften der Feuerwehr unter der Leitung des stv. Leiters der Feuerwehr Marcus Siekaup, der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen, zwei Notärzten, dem leitenden Notarzt und dem organisatorischen Leiter Rettungsdienst des Kreises Paderborn sowie die Autobahnpolizei mit mehreren Streifenwagen.
 
Bericht: Freiw. Feuerwehr Stadt Bad Wünnenberg, Christoph Hesse.
 
< zurück   weiter >
 
 
Top! Top!