Startseite arrow First Responder arrow Was ist das?
Saturday, 16. December 2017
 
 
Was ist das?

First Responder – Was ist das?

First Responder stammt aus der englischen Sprache und bedeutet soviel wie "Erstversorger“. Der Begriff bezeichnet eine Person oder eine Personengruppe, die bei medizinischen Notfällen, wie zum Beispiel bei einem Herzstillstand, die Zeit bis zum Eintreffen des regulären Rettungsdienstes mit qualifizierten medizinischen Erstmaßnahmen überbrücken soll.

Welche Tätigkeiten übernimmt „First Responder“?

Die First-Responder-Einheit

  • leistet qualifizierte medizinische Erstmaßnahmen,
  • überbrückt die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes
  • erkundet die Lage,
  • gibt eine qualifizierte Meldung an die Rettungsleitstelle und
  • weist die folgenden, häufig ortsfremden Rettungsmittel, wie Rettungswagen, ein
  • unterstützt den regulären Rettungsdienst in allen Tätigkeitsbereichen
  • übernimmt die Versorgung weiterer betroffener Personen

 

 

 

 

 

Ziel von „First Responder“


Ziel dieser Einrichtung ist es, die Zeit zwischen Eintreten des Notfalls und der ersten medizinischen Versorgung zu verkürzen. Oft dauert es lange Zeit, bis ein Rettungswagen oder der Notarzt an der Einsatzstelle eintrifft, wenn dieser erst aus einem anderen Ort oder einer Nachbargemeinde anfahren muss. Nicht in allen Orten können Rettungswachen vorgehalten werden. Gerade im ländlichen Raum kann dann die Anfahrt sehr lange dauern.

 

Je schneller jedoch qualifizierte medizinische Maßnahmen durchgeführt werden, desto günstiger ist der Heilungsablauf und umso kürzer ist im Durchschnitt die nachfolgend notwendige Behandlungszeit für den betroffenen Patienten im Krankenhaus.

 

Ein Beispiel:

 

Herzstillstand: Nach etwa 10 Minuten besteht kaum noch Hoffnung, einen Patienten erfolgreich zu reanimieren. Die Überlebenschance sinkt mit jeder verlorenen Minute.

 

Hier kommen die First Responder ins Spiel. Sie kommen oftmals aus der Gemeinde, wissen, wie sie den Einsatzort am schnellsten erreichen und haben eine medizinischen Ausbildung und Ausrüstung.

 

Eine Reanimation kann daher oft schon nach wenigen Minuten eingeleitet werden, während ein Rettungswagen oder der Notarzt oftmals allein zehn Minuten für die Fahrt zur Einsatzstelle benötigt.

 

Wer übernimmt „First Responder“?

 

In Deutschland gibt es ein flächendeckendes Netz an freiwilligen Feuerwehren. Fast in jedem Ort gibt es eine Löscheinheit. Die Wehrleute haben Einsatzfahrzeuge, gute Ortskenntnis und können schnell alarmiert werden. So übernehmen sie in vielen Orten die Arbeit der „First Responder“. Aber auch andere Hilfsorganisationen, wie das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter, der Malteser Hilfsdienst, die DLRG und viele weitere Organisationen stellen solche Einheiten auf.

 

Die Mitglieder der „First Responder“ sind oft in medizinischen Berufen tätig oder besitzen die Qualifikationen als Rettungshelfer, Rettungssanitäter oder Rettungsassistent.

 

Warum ein englischer Begriff?

 

Der Begriff „First Responder“ stammt aus den USA. Besonders in den USA mit ihren großen oft sehr dünn besiedelten Staaten wurde die örtliche Verfügbarkeit von organisierten Kräften in Form von Freiwilliger Feuerwehr und Polizei bereits früh genutzt, um die ersten Maßnahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit sehr langen Anfahrtszeiten zu übernehmen.

 

Da dieses System sehr erfolgreich funktionierte, übernahm man es auch in Europa. Sein Name blieb dabei erhalten und ist seither ein Standardbegriff bei den Feuerwehren und Hilfsorganisationen.

 
 
Aktuelles
Termine
Kein weiteren Termine
Besucher
Heute 21
Gestern 96
Gesamt 459608
 
Top! Top!