Startseite arrow Einsatzberichte arrow 2008 arrow Alarmübung Fabrikhallenbrand
Tuesday, 25. September 2018
 
 
Alarmübung Fabrikhallenbrand

Datum:         17.10.2008

Uhrzeit:        17.42 Uhr

Ort:               Leiberg, Auf der Hödde 

Stichwort:   Feuer 3

eingesetzte Fahrzeuge:

LF 24, LF 16-TS, MTW

weitere Kräfte:

Löschgruppe Leiberg: LF 8

Löschzug Bad Wünnenberg: LF 8/6, TLF 8/18, DLK 12-9 SE, MTW

Löschzug Haaren: TLF 16/43, LF 8, GW, ELW 1

FF Büren, Löschgruppe Hegensdorf: TSF-W

Kreisfeuerwehrzentrale: LKW 

Kreisbrandmeister: KdoW 

Rettungswache Fürstenberg: RTW 

Beschreibung:

Zur besseren Abarbeitung von Großschadensfällen, einer besseren Koordinierung der Einsatzkräfte und zur Verbesserung der Absprache in der Einsatzstelle übte die Freiw. Feuerwehr der Stadt Bad Wünnenberg in einem großen holzverarbeitenden Leiberger Betrieb den Ernstfall eines Fabrikhallenbrandes unter realistischen Bedingungen. Angenommen wurde ein Brandausbruch an einer Maschine in der Halle. Ein Arbeiter wurde vermisst. Neben der Löschgruppe Leiberg wurden nach Alarm- und Ausrückeordnung der Stadt Bad Wünnenberg auch die Löschzüge aus Bad Wünnenberg, Haaren und Fürstenberg und die Löschgruppe Hegensdorf der Freiw. Feuerwehr Büren nach Leiberg alarmiert. An der Einsatzstelle wurden sofort Abschnitte gebildet. Von zwei Seiten der Halle wurde zur Brandbekämpfung und Menschenrettung in die Halle vorgegangen. Der Löschzug Fürstenberg unterstütze dabei unter anderem mit Atemschutzgeräteträgern und mit dem Aufbau einer Wasserversorgung zur Einsatzstelle. Nach etwa zwei Stunden war die Übung beendet.

Bilder (Thomas Siekaup, LZ Haaren) 

 
< zurück   weiter >
 
 
Top! Top!